Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild

Die Impressionen starten mit einem
Mausklick auf die Bilder.

Klanginstrumente

Klangtherapie - Klangschalentherapie


Woher kommen die Klangschalen?

Ursprünglich wurden die Schalen in Japan, China, Nepal, Thailand, Tibet und dem Himalajagebiet zu verschiedenen Zwecken verwendet: als Klangkörper, Opferschalen und Essgeschirr. Sie werden von 4-5 Handwerkern in bis zu 32 Arbeitsgängen aus 5-12 Metallen hergestellt.

Weitere Klanginstrumente

Klangstuhl
Klangstuhl

In der Klangschalentherapie nach W. Häfner kommen neben den Klangschalen auch TamTam-Gongs, Fen-Gongs, Zimbeln, Glocke, Monochord und ein von Andreas Müller nach Maß gebauter Klangstuhl zum Einsatz.

Was geschieht beim Bespielen mit Klangschalen?

Es entstehen Schwingungen, die auf den Körper übertragen werden und sichi n konzentrischen Kreisen über das Wasser in den ca. 100 Billionen Körperzellen ausbreiten.

Blockaden und Spannungszustände im Körper, die meist durch Stress, Sorgen und unbewältigte Lebensprobleme entstehen, bremsen die Schwingungen ab und werden so spürbar.

Die sanften Vibrationen der Klangschalen lösen diese Blockaden auf, die Energie kann wieder frei fließen.

Die harmonischen Klänge laden zum Vertrauen ein. Die Atmung wird ruhiger und tiefer. Der eintretende Alpha-Zustand des Bewusstseins bewirkt Loslassen und das Unterbewusstsein erhält neue Informationen und Befehle.

Mit Entspannung unterbricht man die Kette negativen Stresses:

Stress - Verspannung - Unbehagen - Unwohlsein - verstärkte Verspannung, vermehrter Stress ...

Hier greifen die harmonischen Klänge positiv ein, Wohlbehagen und Ruhe werden erlebt. Deshalb wird die Methode gerne in der Stressprävention eingesetzt.

Anwendung der Klänge

Klangschalentherapie ist geeignet:

  • um innerlich in Ruhe zu kommen
  • zum Erholen und Genießen
  • für Schwangere zur Geburtsvorbereitung
  • in der Hospizarbeit
  • zur Schmerzlinderung
  • bei Stress und Verspannung
  • bei psychosomatischen Erkrankungen wie Schlafstörungen, Bluthochdruck, Verdauungsstörungen etc.
  • bei Sinnkrisen
  • bei Umbrüchen, Übergangsphasen und zur Krisenbewältigung im Leben

Klänge hören


© Klangtherapie Isabell Koller 2018   |   Datenschutzerklärung  |   Sitemap  |  Impressum   |   Seitenanfang